Weiterbildungkurse des Brunnenmeisterverbands

19. Jun 2019 Kategorie VKR News

SBV WBK 2019

VKR präsentiert sich mit dem geschlossenen Auftritt bei den Praxis-Demos "Erstellen von grossen Abzweigen auf PE-Grossrohren" und mit dem Plenums-Referat "Kunststoffrohre von der Herstellung bis zum Recycling" souverän und hersteller-neutral.

Der VKR an den Weiterbildungskursen des Brunnenmeister-Verbands

Bei einem geschlossenen Auftritt der Mitgliedsfirmen des VKR konnten sich an den diesjährigen Weiterbildungskursen des Schweizerischen Brunnenmeister-Verbands (SBV) ca. 1200 Brunnenmeister in 10 Life-Demos selbst vergewissern, wie zuverlässig, schnell und flexibel das Erstellen grosser Abzweigen an PE-Rohren erfolgt. Diese Einbindemethode ist einer der Gründe, warum sich PE-Rohrleitungen in der Schweiz flächendeckend schon seit über 60 Jahren, sowohl in der Wasser- als auch in der Gasversorgung, bewährt haben.

Neben der Flexibilität bei der Installation vor Ort benötigt die Einbinde-Methode mit Anschluss-Sattel einen deutlich geringeren Platzbedarf im Graben und eine deutlich kürzere Installationszeit, als die vergleichbare Installation mit T-Stück.

→ Zur Dokumentation - Anbohren von Polyethylen-Grossrohren

Ergänzend stellte der VKR mit einer Plenumspräsentation «Kunststoffrohre von der Herstellung bis zum Recycling» die 60-jährige Schweizer Historie von PE-Rohrsystemen und die Kreislaufwirtschaft mit dem Fokus auf PE-Rohrsysteme vor.

→ Zur Dokumentation - Kunststoffrohre von der Herstellung bis zum Recycling

Die positive Resonanz der Veranstaltungsteilnehmer und des SBV-Vorstands auf die beiden herstellerneutralen VKR-Vorträge, macht uns Mut die Weiterbildungskurse auch in Zukunft fachkundig zu unterstützen.